DTV-Klassifizierung

22 Jahre geprüfte Qualität von Ferienunterkünften  

Im Jahr 2014 feierte die DTV-Klassifizierung ein Jubiläum: 1994 wurden die ersten Ferienunterkünfte klassifiziert.

Heute – 22 Jahre nach Einführung der Qualitätsrichtlinie – gibt es knapp 55 900 ausgezeichnete Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer in Deutschland, wenngleich der Höhepunkt der Klassifizierungswelle überschritten ist.  

Denn seit 2011 ist die Gesamtzahl der zertifizierten Unterkünfte kontinuierlich gesunken und von September 2014 bis September 2015 verzeichnete der DTV bundesweit erneut einen Rückgang um 4322 Sterne-Objekte, obwohl Betriebszahlen und Bettenkapazitäten im amtlich erfassten Ferienwohnungsgebiet nahezu stabil geblieben waren.

Der Erfolg des DTV-Systems wird künftig in hohem Maße davon abhängen, dass es gelingt, wieder mehr Betriebe zur Zertifizierung zu motivieren und den Anbieternutzen, z.B. bei Marketing und Vertrieb sowie durch die angebotenen Schulungen, auch in den unteren Kategorien zu vermitteln.  

Engagement des TVSH

In Schleswig-Holstein ist der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH) für die Umsetzung der DTV-Klassifizierung zuständig. Auch an der Überarbeitung der DTV-Kriterien, die alle drei Jahre (zuletzt 2013) zum Zweck der Anpassung an die Erwartungen der Gäste erfolgt, ist der TVSH durch seinen langjährigen Klassifizierungsbeauftragten beteiligt.  

Hintergrund

Die DTV-Klassifizierung für private Beherbergungsbetriebe ergänzt die Klassifizierung für gewerbliche Beherbergungsbetriebe, die als „Deutsche Hotelklassifizierung“ durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) bzw. durch hierfür gegründete Gesellschaften durchgeführt wird.  

An der DTV-Klassifizierung können alle Anbieter von Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Privatzimmern mit bis zu 9 Betten teilnehmen.  

Klassifizierte Betriebe in Schleswig-Holstein

Insgesamt wurden 2015 bundesweit 55 900 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer vom DTV klassifiziert – über 8600 allein in Schleswig-Holstein. Damit liegt das nördlichste Bundesland im bundesweiten Vergleich der absoluten Zahlen auf Platz 2 hinter Bayern. Diese Zahl ist in Schleswig-Holstein jedoch rückläufig.  

Teilnahme

Die Durchführung der DTV-Klassifizierung liegt in der Regel in der Hand der örtlichen Tourismusinstitutionen, die hierfür eine Lizenz beim DTV erwerben müssen.

Aufgabe der Touristinformationen ist es, die Vermieter über die Klassifizierung zu informieren und sie zu beraten, die Begutachtung der Wohnungen/Zimmer durchzuführen, die Klassifizierungsbogen auszuwerten und die Vermieter über das Ergebnis zu benachrichtigen. Die Ergebnisse der Klassifizierung werden in den lokalen Unterkunftsverzeichnissen veröffentlicht.  

Über die örtlichen Tourismusorganisationen können die Vermieter Klassifizierungsschilder und Urkunden beim Deutschen Tourismusverband bestellen.  

Gültigkeitsdauer

Die Gültigkeit einer Klassifizierung beträgt drei Jahre. Möchte ein Vermieter nach dieser Frist weiterhin mit den Sternen werben, muss die Klassifizierung entsprechend erneut durchgeführt werden.

DTV-Klassifizierung

Bei Fragen zur Durchführung der DTV-Klassifizierung in Schleswig-Holstein hilft Ihnen der TVSH unter info(at)tvsh.de gerne weiter.

Weitere Informationen zur DTV-Klassifizierung erhalten Sie beim Deutschen Tourismusverband. 

Deutscher Tourismusverband