Nahverkehr

Bad Bramstedt. Foto: Inga Interwies.

Der TVSH empfiehlt den Kommunen vor allem eine überörtliche Vernetzung und Vermarktung sowie ein gutes Mobilitätsmanagement.

Weitere Ideen aus dem Leitfaden des TVSH „Optimierung der touristischen Infrastruktur in Schleswig-Holstein“: 

  • Schaffung regionsweiter touristischer Mobilitätsplattformen mit mobilitätsbezogenen und weiteren touristischen Informationen, z.B. im Internet und an Infoterminals, bei Verfügbarkeit der Informationen auch in gedruckter Form
  • Aufbereitung des überörtlichen/überregionalen Tagesausflugsprogramms in Form von buchbaren Paketen unter Einbeziehung von Mobilitätsleistungen
  • Einsatz bedarfsgerechter Mehrkapazitäten zu bestimmten Themen, z.B. eines „Badebusses“ zur besseren Erreichbarkeit eines überörtlichen Spaßbads oder eines „Kulturbusses“ zur besseren Erreichbarkeit von kulturellen Abendveranstaltungen
  • Ausrichtung des ÖPNV-Angebots auf die Bedürfnisse der für die Lokalen Tourismus-Organisationen wichtigen Gästegruppen, z.B. durch Fahrradbeförderung im ÖPNV oder ÖPNV-Verbindungen von stark frequentierten Strandabschnitten
  • Aufbau von Mobilitätsservices und Bereitstellung entsprechender Informationen für Familien, ältere Menschen und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
  • Ausbau interessanter Mobilitätsformen, z.B. eines flächendeckenden Seebäderverkehrs, des Schienenverkehrs in historischen Zügen oder von Erlebnisangeboten auf Fähren
  • Weiterentwicklung und regionale Vernetzung der Tarifangebote 
  • Vernetzung der ÖPNV-Pläne und Abstimmung auf die Öffnungszeiten der für die Gäste wichtigen Infrastruktureinrichtungen

Bahnlinien in Schleswig-Holstein

Downloaden Sie hier die Karte der Nahverkehrsbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH) mit den Bahnlinien in Schleswig-Holstein und Hinweisen auf Einrichtungen für mobilitätsbeschränkte Reisende.

Bahnlinien in Schleswig-Holstein