ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein

Die Jury zum ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein 2019 hat getagt und die 10 Nominierten stehen fest - sie werden wöchentlich mittwochs auf www.sh-tourismuspreis.de bekanntgegeben.

Die Beurteilung erfolgte durch eine Jury aus Fachleuten der Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Tourismus. Eine Übersicht aller Jurymitglieder finden Sie hier. Die Preisverleihung mit Minister Buchholz erfolgt dieses Jahr im Rahmen einer eigenen Veranstaltung am 30 Oktober.

Auf die Gewinner wartet der ADAC-Tourismuspreis mit einem Gesamtwert von 35.000 €. Dieser Preis setzt sich aus verschiedenen Leistungen zusammen, die unsere Kooperationspartner zur Verfügung stellen. Ganz besonders freuen wir uns über unseren neuen Medienpartner Ströer, der den Tourismuspreis mit Medialeistungen im Wert von 30.000 Euro unterstützt. Insgesamt gibt es drei Platzierungen.

Hintergrund

Der Schleswig-Holstein Tourismus befindet sich auf Erfolgskurs. Um jedoch auch langfristig erfolgreich zu bleiben, ist es wichtig, die Attraktivität Schleswig-Holsteins als Urlaubsdestination stets weiterzuentwickeln. Dafür sind ein optimales Angebot und hohe Qualität genauso Grundvoraussetzung, wie der Ansporn, Vorreiter beim Megatrend Digitalisierung zu sein. Der ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein zeichnet Projekte aus, die innovativ, nachhaltig und qualitativ hochwertig sind und somit als Vorbild für alle Tourismusakteure im echten Norden gelten.

Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und erhält dafür im Jahr 2019 erstmalig eine eigene Veranstaltung in der Gewinnerregion, und zwar am 30.10.2019.

Der ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein zeichnet Projekte aus, die einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität der Urlaubsdestination Schleswig-Holstein leisten. Bei der Auswahl der Gewinner spielen folgende Bewertungskriterien eine entscheidende Rolle:

  • Innovation (50%)
  • Qualität (15%)
  • Wirtschaftlichkeit (10%)
  • Nachhaltigkeit (10%)
  • Bezug zur Tourismusstrategie des Landes (15%)

Unsere Kooperationspartner sind

  • das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus (Schirmherrschaft),
  • der ADAC Schleswig-Holstein e.V. (Kooperationspartner),
  • der Tourismusverband Schleswig-Holstein e.V. (Projektträger),
  • die Ströer SE & Co. KGaA (Projekt- und Medienpartner),
  • der DEHOGA Schleswig-Holstein e.V. (Projekt- und Medienpartner) und
  • die FH Westküste (Projekt- und Medienpartner).

Die Bewerbung erfolgte in diesem Jahr über ein kurzes Bewerbungsvideo. Es wurden bewusst keine inhaltlichen Vorgaben für das Video gegeben. Auch die technischen Voraussetzungen waren überschaubar, da das Video in jedem Fall selbst gedreht werden sollte.